Therapiezentrum

Die Osnabrücker Band Therapiezentrum stellt die Frage nochmal neu und macht den Zarah-Leander-Hit von 1938 flott für ihre neue Video-Single. Die Bearbeitung macht dem Original alle Ehre: die Schöpfer des legendären Liedes haben sich wohl kaum träumen lassen, dass diese Zeilen rund 80 Jahre später mit soviel Energie aus den Lautsprechern kommen. „Jeder kleine Spießer macht das Leben mir zur Qual, denn er spricht nur immer von Moral.“ Soundtechnisch und harmonisch haben Therapiezentrum „Kann denn Liebe Sünde sein?“ saniert und modernisiert, aber die Aussage bleibt dieselbe: ein klares Statement für Toleranz in Liebesdingen. Homo, hetero, bi, jeder darf lieben, wen er will, solange er keinem schadet, mit Freude und ohne schlechtes Gewissen. Wie das aussehen kann, zeigt das Video zum Lied. Schön glitschig, mit viel Obst und Sahne und ohne falsche Zurückhaltung. Zu Hause nachmachen: ausdrücklich erwünscht. Nach ihrem dritten Album „Barfuss“ (Timezone, 2015) melden sich Therapiezentrum 2017 mit der Video-Single „Kann denn Liebe Sünde sein?“ zurück. Momentan arbeitet die Band im Docmaklang-Studio am nächsten Album, mit steigender Vorfreude auf die kommenden Konzerte, denn am besten sind Therapiezentrum immer noch live.

 

 

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/Therapiezentrum.musik

www.tzmusik.de