Sportfreunde Stiller

Wo fängt man bloß an? Zwanzig Jahre sind es jetzt immerhin! Eine Ewigkeit fast in einer Zeit, in der viele Bands gefühlt noch nicht einmal mehr den letzten Ton ihrer ersten Single überleben... Die Sportfreunde Stiller gibt es immer noch. Im zwanzigsten Jahre ihres Bestehens, nun mit ihrem siebten Studioalbum. Ein Album, das Medizin ist. Süße Medizin. Sie wirkt mit 12 Songs (15 in der Deluxe-Edition) gegen Zaudern, Zweifeln und Zögern. Gegen Pessimismus, Mutlosigkeit, Engstirnigkeit, Traurigkeit und Lieblosigkeit. „Sturm & Stille" heißt es und wird am 07. Oktober 2016 veröffentlicht. Sechs Studioalben („So Wie Einst Real Madrid" (2000), „Die Gute Seite" (2002), „Burli" (2004), „You Have To Win Zweikampf" (2006), „La Bum" (2007), „New York, Rio, Rosenheim" (2013) und ein wegweisendes MTV unplugged (2009) später. Mehrere hunderttausend verkaufter Alben, Gold- und Platinauszeichnungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sowie Millionen von Konzertbesuchern später. Drei ECHO-Trophäen (die letzte erst 2014) und zwei 1Live Kronen später. Eine Band mit Geschichte und Geschichten. Eine „Reise" auf stürmischer und ruhiger See. Menschen und Herzen im Sturm erobert, sich selbst in der Stille fast verloren. Heute fest verwurzelt in sich selbst und einer Zusammengehörigkeit, die eine Qualität und Stärke aufweist, wie nie zuvor. Eine Qualität auch, die heute die „Sportfreunde Stiller" von den „Sportis" der Anfangsjahre unterscheidet. Hörbar auch wieder auf jedem der neuen Songs von „Sturm & Stille". Songs, die allesamt verdichten, worauf es bei Sportfreunde Stiller immer schon angekommen ist und immer noch ankommt: Verbundenheit, Optimismus, Ehrlichkeit, Spaß, Direktheit, Wagemut und Herz. „Raus In Den Rausch!", so der Titel des ersten musikalischen Lebenszeichens der neuen Platte, zeigte dies deutlich. Er handelt davon, Zweifel über Bord zu werfen, nicht zu hadern, nach vorne zu schauen und loszumarschieren. Ein Grundoptimismus, der den roten Faden durch das neue Album zieht. Eine Grundhaltung, die Platz für Freiheit schafft. Wagen, Machen, Gestalten. Es selbst in der Hand haben. Und nun gibt es mit ersten offizielle Single „Das Geschenk" wieder die Hymne auf den geliebten Menschen, weil man, so Peter Brugger, „einfach gar nicht oft genug „Danke" sagen kann und sich des Glücks bewusst werden kann, dass das Leben einem schenkt". Es ist dieses Grundgefühl der Dankbarkeit, das der manchmal rauen Realität den Wind aus den Segeln nimmt. Schutz vor dem Sturm bietet, der da draußen tobt. Im Zwischenmenschlichen genauso wie in der Sicht auf die Dinge und das Leben.

 

 

 

 

Links:

 

www.sportfreunde-stiller.de

www.facebook.com/sportfreundestiller