Mirko Santocono

Mirko Santocono - Das Debüt-Album MEINE ZUKUNFT IST ANDERS ist fertig und erscheint am 22.02.2019 Zweite Single daraus - MEER AUS KRISTALL - kommt als Vorbote am 18.01.2019 ins Netz ! Bereits mit seiner Debüt Single „Farben“ hat Mirko Santocono bewiesen: Unterhaltungsmusik und künstlerischer Anspruch sind keine Gegensätze. Der unverkennbare Sound des Singer- und Songwriters aus dem Westerwald geht nicht nur ins Ohr – er nimmt seine Zuhörer gefangen und lässt sie nicht mehr los. Die ebenso eingängigen wie einfühlsamen Texte werden zum Rahmen für ein musikalisches Bild, das unverkennbar von dem jungen Künstler stammt und alle Songs werden von seiner warmen und weichen Stimme getragen, die man danach auch nicht mehr vergisst. Über 200 Gigs spielte der junge Künstler in 2017 und 2018 solo oder mit voller Bandunterstützung und steigerte somit seine Fangemeinde von Konzert zu Konzert. „Ich suche dabei auch die Nähe zu meinen Fans - meinen Freunden. Sie sind auch die Inspiration, die ich für neue Songs brauche“. Auch STEREOACT ( Die immer lacht ) wurden auf einen seiner Songs aufmerksam und verpassten „Lange Reise große Welt“ ein zeitgemäßes Dance-Gewand. Der mitreißende, jetzt tanzbare Track, ist auf dem Album „Lockermachen & durchfedern“ erschienen und 2018 auf Platz # 26 der offiziellen deutschen Albumcharts eingestiegen. Ganz sicher ist MIRKO auch ein Kind der neuen deutschen Songpoeten und Singer/Songwriter – aber wie jedes Kind in einer Familie ist er doch anders. Bewegend, eindringlich und poetisch - das wird auch das erste Album von Mirko Santocono beweisen, dass ein Ergebnis aus ehrgeizigem Fleiß und leidenschaftlicher Kreativität ist. Dabei reicht das Spektrum von der anspruchsvollen Ballade (Mitten im September) bis hin zum klassischen Pop-Sound (Farben, Lange Reise). Nun erscheint mit MEER AUS KRISTALL endlich die zweite Single am 18.01.2019 und ist auf allen DL-Plattformen erhältlich. Am 22.02.2019 folgt das Album MEINE ZUKUNFT IST ANDERS.

+++++

Single: Halbsteiv & Steve 'O' feat. Mirko Santocono - Gegensätze

18 Monate lang hat der Text in einer Dresdner Schublade gelegen, während sein Verfasser in diversen Clubs und auf Festivals seine Liebe zur Musik auslebte. Doch dann erzählte der gebürtige Brandenburger, DJ und Songwriter Steve ‘O‘ (Steve Ospalek) seinem DJ-Kollegen Halbsteiv (Marcus Günther) bei einem gemeinsamen Gig von der Song-Idee. Halbsteiv (seine erste Single „Wie man liebt“ erschien 2018) schaffte mit seinem Remix zu „Schöner Fremder Mann“ innerhalb weniger Monate fast 250.000 Aufrufe auf YouTube. Ein paar Wochen später waren die beiden auch schon im sächsischen Studio von Halbsteiv und produzierten das passende melodische Gewand. Auf Facebook machten sie einen Aufruf für einen Sänger. Es dauerte nur 2 Tage und schon hatten sie die perfekte Stimme für diesen zeitgemäßen Song über eine fast unmögliche Liebe gefunden. Mirko Santocono, ein Sänger aus dem Westerwald mit italienischen Wurzeln, war besonders von dem modernen Text angetan. Mirko hat auch schon mit Stereoact („Die immer lacht“) gearbeitet und entwickelt sich mit seinem Debütalbum („Meine Zukunft ist anders“) 2019 immer mehr zum Newcomer des Jahres. Auf diesem Weg ist ein moderner deutscher Song entstanden, der elektronische Elemente, Pop und Singer-Songwriter-Musik gelungen miteinander verbindet und mit dem sich viele Menschen angesprochen fühlen können. Der Name des Liedes („Gegensätze“ ... zieh’n sich an) spricht für sich. Haben wir doch alle in unserem Freundeskreis dieses eine Pärchen, bei dem eine Beziehung unmöglich scheint. Doch Liebe findet bekanntlich immer einen Weg, so wie auch diese 3 unterschiedlichen Typen von Künstlern zueinander gefunden haben. Das Ergebnis kann sich hören lassen.

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/Mirkosantocono79

www.mirkosantocono.com