Menschenkind

„Betrachte die Welt doch mal aus einer ganz anderen Perspektive, wie ein Menschenkind, das seitens der Neugier und Kreativität keine Grenzen zu kennen scheint.“ Bewahre das Kind in dir. Die drei authentischen Kerle und ihre energiegeladene Frontfrau machen seit Ende 2015 gemeinsam deutschsprachige Rockmusik, die ihren Platz irgendwo zwischen Indie und Mainstream findet. Ihre Texte sind teilweise so außergewöhnlich, dass sie viel Platz für eigene verrückte Interpretationen lassen, andererseits sind sie aber auch fast erschreckend nachvollziehbar. So werden sich vermutlich, neben glücklich verliebten jungen Paaren und lebenserfahrenen Erwachsenen, die mit beiden Beinen im Leben stehen, besonders orientierungslose Heranwachsende in den Songs wieder erkennen. Dass bei ihren energievollen Live-Auftritten nicht nur die vier Vollblut-Musiker aus Hannover Spaß haben, merkt man sofort, wenn man einen Blick ins Publikum wirft. Die Band liefert eine überzeugende und mitreißende Show ab. Was lange währt, wird endlich gut. Nach anderthalb Jahren Arbeit ist Anfang 2017 das Album „Leg dich ins Gras“, mit dem sie ihr Debüt feiern, endlich fertig. Menschenkind haben vom Songwriting über die Aufnahmen bis hin zum liebevoll gestalteten Artwork alles selbstgemacht und das kann sich sehen und vor allem hören lassen. Der Facettenreichtum der Band zeigt sich in zehn Songs mit einer Spannbreite von sehnsuchtsvollem Schmusepop mit „Alles wird anders“, bis hin zu trinkfreudiger Partymusik („Hacke dicht“).

 

Links:

 

www.facebook.com/pg/menschenkindband

www.menschenkindband.de