Leo Grande

Was die Welt im Innersten zusammenhält? Richtig, Nudeln mit Soße! Zumindest wenn man dem gleichnamigen Debutalbum von Leo Grande glaubt. Deutschsprachiger Indie Folk könnte man auf dessen Verpackung schreiben. Die Zutaten: Akustische Gitarre, Kontrabass, Schlagzeug und geistreich-wortwitzige Texte auf Deutsch. Die drei Wahlberliner sind Überzeugungstäter und Indie durch und durch. Mit Unterricht und Straßenmusik wird der Lebensunterhalt bestritten und ansonsten wird getourt, geprobt, organisiert und neues Material geschrieben. Ihre aktuelle Single "Wurmloch" beschreibt Sänger Antonio Hoffmann als "ein Liebeslied lost in space". Das Musikvideo dazu, von Berliner Filmstudenten konzipiert und gedreht, erzählt eine wunderschöne Liebesgeschichte mit tollen Weltraum-Bildern. Leo Grande verschmelzen Elemente aus Folk, Pop und Jazz und untermalen diese mit Orgel und Synthesizer Klängen. Ihr Sound ist sorgfältig ausbalanciert, was dem ausdrucksstarken, oft zweistimmigen Gesang genügend Raum verschafft. Die Texte sind voll von Wortwitz und Ironie, zugleich aber persönlich, tiefgründig, oft politisch und nah dran am Geist der Zeit. Ihnen gelingt der Spagat zwischen Unterhaltung und Anspruch. Live überzeugen sie durch feinfühliges Zusammenspiel, unprätentiösem Auftreten und spontaner Kommunikation mit dem Publikum. Über hundert Mal haben sie das in den letzten zwei Jahren unter Beweis gestellt.

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/LEOGR4NDE

www.leogran.de