Kitty Kat

Die deutsche Rapperin KITTY KAT wurde in den 80igern in Ost-Berlin geboren. Mit ihrer Familie floh sie 1986 nach West-Deutschland. Zunächst wohnte sie in Augsburg, wo sie auch ihren Realschulabschluss machte. Anschließend ging sie nach München und absolvierte dort eine Lehre zur Bankkauffrau – schon damals schlug ihr Herz aber vor allem für Musik. Seit ihrer Kindheit wollte KITTY KAT Sängerin werden. Während sie sich in ihrer Jugend vor allem mit amerikanischen Hip Hop beschäftigte, wurde sie nach ihrer Ausbildung durch ein zufälliges, aber sehr prägendes Treffen mit dem Westcoast-Rapper Tim Dog davon überzeugt, auch auf Deutsch zu rappen. Damit gelang ihr auch der Durchbruch. Es folgten die ersten Gastfeatures und schließlich im Jahr 2006 der erste Plattenvertrag mit AGGRO BERLIN, arbeitete sie weiter hart an ihrer Musikkarriere und produzierte innerhalb von nur 4 Wochen zehn komplette Songs, die von ihrem neuen Label URBAN / UNIVERSAL 2009 auf ihrem Debütalbum „Miyo“ veröffentlicht wurden. Das Album enthielt insgesamt 14 Lieder, darunter auch Gastauftritte von SIDO oder CASANDRA STEEN, und wirkt inhaltlich wie eine Momentaufnahme aus dem Leben von KITTY KAT. Im März 2011 erschien das KITTY KAT´s zweites Soloalbum „Pink Mafia“, auf dem die Sängerin als erwachsene Frau mit urbaner Popmusik aus dem Hier und Jetzt präsentiert, so kam es auch dass KITTY KAT eine starke Ähnlichkeit mit Nena (gesanglich) nach gesagt wird. So kam es auch das KITTY KAT in Songwriter-Kreisen der Tipp schlecht hin ist. KAT ist eine begnadete Songwriterin, deshalb durfte sie auch schon Songs für Kollegen schreiben die mit ihren Songs in den Top 20 der Charts vertreten waren. Für „Pink Mafia“ arbeitete sie mit XAVIER NAIDOO und MEGALOH zusammen. Weiters erschien 2012 das erste komplett selbstproduzierte und geschriebene KITTY KAT Album „DIRTY MIXTAPE“ in kompletter Eigenregie via ihrem Label DEINEMAMA Records im Frühjahr 2012. Jetzt 2014 kommt KITTY KAT mit ihrem 4. Album „Kattitude“. Und das ist erst der Anfang!

 

 

 

 

Links:

 

www.kittykat.cc

www.facebook.com/kittykatmusik