Kantig

Eine ziemlich kindische Aussage, die einst ein Berliner Radiosender etablierte. Anmaßend und überheblich und doch mit dem Wunsch nach Abgrenzung. Und auch Kantig will die Gefühle jenseits der 20er ausdrücken, doch ohne die naive Ehrlichkeit zu verlieren oder die Wildheit dieser Zeit zu unterdrücken und dabei unbedingt anzuecken. Allein der Satz „Ich liebe Dich“ in einem deutsche ElectroRock Song zu singen, verursacht bei einigen sofortigen Brechreiz. Gut so… so ist es auch gewollt und er liebt es, es zu singen. Kantig ist Peter und Peter ist Kantig. 79 in Berlin geboren und aufgewachsen, ist seine musikalische Vergangenheit durch den 80er Jahre Pop inspiriert, durch den 90er Jahre Grunge und NewYork Hardcore geformt und wurde dann in den 00er Jahre geremixed. Am Ende wurde er durch das Erwachsenwerden mit deutschen Texten bestraft... oder gesegnet. Bei Kantig geht es um Freiheit, um Liebe, um Angst, um das ständige Auf und Ab, um Kinder, um das Erwachsenwerden, manchmal nur um ein paar gute Drinks und um Adrenalin im Blut. Nach einem erfolgreichen Video Release am 28.12.18 mit 9000 Plays in 4 Tagen, 1200 Follower auf Facebook in der gleichen Zeit kommt nun die Single am 11.01.2018 in die Musicstores. Der Videodreh und die Entstehung des Videos, spiegelten ziemlich genau das Gefühl des Songs wieder. Zwei Menschen, sich völlig fremd, treffen sich um den Alltag zu entfliehen, eine gute Zeit zu haben, zu trinken und am Ende ein geiles Produkt zu erschaffen. Und dann fing es an zu schneien! Immer wenn der Teufel mich treibt Immer wenn die Freiheit lauthals schreit Immer wenn ich die Straße entlang seh. Adrenalin.

 

 

Links:

 

www.kantig.tv

www.facebook.com/kantig.official