IZE

Auf „Cadillac“ gelingt IZE ein verblüffendes Kunststück: Einen Love Song über ein Auto zu schreiben. Oder geht es hier etwa um etwas anderes? „Stimmt, wir mögen alle schöne Autos“, lacht Sänger Brian. „Und ein Cadillac ist ein Klassiker, der classy und sexy zugleich ist. Der Text kann sich aber auch auf eine Frau beziehen.“ Die Legende von Bonny & Clyde kehrt hier zurück – und passt dabei zum heißen Sommer so perfekt wie ein kühlender Cocktail auf dem Sonnendeck. Dreieinhalb Minuten pures Glück bietet „Cadillac“. Und eine Produktion, die eine von amerikanischen Vorbildern beeinflusste Produktion mit deutschen Texten verbindet. Alles unter der Devise: Sound goes first. Drum Machines statt Schlagzeug? Kein Problem. Synthies und elektronische Effekte? Gerne, solange es dem Ziel dient: Den perfekten Groove zu spielen. Da wird die Autobahn zum Highway, die Fahrt zum Trip, der Volkswagen zur Limousine. Auf „Cadillac“ kommt man dem selbstgesteckten Ziel bereits sehr nahe. Einfach Augen zu und Kopfhörer auf – schon spürt man den Fahrtwind im Haar, das Leder auf der Haut, das Kribbeln im Bauch. Einfach eigentlich. Aber auch verblüffend.

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/izemusik