Yetundey

Yetundey - "Die rosarote Brille verschmiert mit dem Blut" Mit „April April“ veröffentlicht die Berliner Rapperin Yetundey am 13. November die dritte Single aus ihrer kommenden EP „Y“. Die Rap-Ballade thematisiert toxische und destruktive Beziehungen, aus denen es trotz missbräuchlichem Verhalten kein Entkommen zu geben scheint: „Lebe für dich, nenn‘ es selbstlos /Verliere mich selbst, bin mich selbst los“. Schwere Kost also, die die Tausendsasserin Yetundey mit starken Metaphern und einer gefühlvollen Gesangshook ergreifend verpackt. Mit dem von ihr selbst produzierten Track zeigt die Independent-Künstlerin nicht nur ihre eigene Vielseitigkeit sondern beweist auch, welche musikalische und inhaltliche Tiefe Deutschrap 2020 haben kann – wenn eine Künstlerin den Mut dazu hat. Auf ihrer zweiten EP "Y" präsentiert sich Yetundey deutlich düsterer, resignierter und destruktiver als auf ihren vorangegangenen Veröffentlichungen. Die fünf Tracks starke EP, auf der auch die Songs "Gut genug" und "Je ne t'aime plus" zu finden sind, erscheint am 27. November. Seit über zwei Jahren macht sich Yetundey als vielschichtige Persönlichkeit im HipHop einen Namen. Neben Rap und Gesang ist sie auch in den Bereichen Songwriting, Produktion und Musikvideoproduktion tätig und als Tänzerin aktiv. All das betreibt sie komplett independent - ohne Label und großes Team im Rücken. Eine Selfmade-Powerfrau, die unbeirrt ihren Weg geht. Die multilinguale Musikerin mit nigerianischen und französischen Wurzeln ist in Leipzig geboren und aufgewachsen und lebt inzwischen in Berlin.

 

Links:

 

www.facebook.com/yetundeymusic

www.yetundey.com