Saltatio Mortis

20 Jahre Saltatio Mortis, Zeit für ein kleines Resümee und einen allerersten „Angriff“ der Karriere auf das Radio. Zwanzig Jahre ist es nun her, dass die Band Saltatio Mortis ihre ersten Auftritte hatte; damals standen die Musiker mit Trommeln und Sackpfeifen an Straßenecken herum und spielten für das Geld, das man ihnen in die Hüte warf. Sie hätten das damals selbst nicht gedacht, sagen Saltatio Mortis heute: Dass man mit Schnabelschuhen, Schellenband und Dudelsack irgendwann mit drei Nummer-Eins-Alben da steht und einer Goldenen Schallplatte für „Zirkus Zeitgeist“ dazu. Natürlich steht die Band nach 20 Jahren immer noch treu im Genre „Mittelalter Rock“, aber nach all den Jahren darf man sich auch einmal etwas „trauen“! Und so stehen neben den klassischen Saltatio (oft verzichten die Fans nach 20 Jahren auf den Zusatz Mortis) Songs mittlerweile ebenso wuchtige Punk Nummern wie „Linien im Sand“ und „Palmen aus Stahl“ – in denen gehen Dudelsäcke und schwere Gitarren-Riffs eine ganz eigene Kombination ein. Sogar ein Crossover-Stück mit elektronischen Beats und einer Rap-Passage: „Mittelfinger Richtung Zukunft feat. Henning Wehland & Swiss und die Andern“ gibt es! Das ist ein großes Statement von einer Band aus diesem Genre nach dem langen Weg! Und dann ist auch ein großer Song namens „Für Immer Jung“. Eine Rockhymne epischen Ausmaßes. Freie Musik von freien Menschen für die Freiheit und für die Ewigkeit. "Für immer Jung" wurde von Vincent Sorg produziert, der u.a. auch für die Toten Hosen und die Broilers an den Reglern sitzt.
Saltatio Mortis werden im TV Marketing von einer großen Starwatch Kampagne unterstützt. Das Video zu „Für Immer Jung“ wird innerhalb der Kampagne „7“ On Air Video Premieren auf den verschiedenen Sendern der Sendergruppe erhalten. Außerdem mit einem Mio Budget auch in 20 Sekunden Spots beworben. Das neue Album "Für immer frei" erscheint am 02.10.2020

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/saltatiomortisofficial

www.saltatio-mortis.com