Lina Maly

Mit „Immer immer wieder“ knüpft Lina Maly direkt an ihre Neuaufnahme von „Als Du gingst“ an, die Anfang 2020 nennenswerte Erfolge* in der Social Media Welt erlebte. Hochemotional, nah und verbindend lässt die Produktion des HushHush Teams Linas Stimme genau das Maß an Raum, um sie als eine der markantesten Sängerinnen in Deutschland zu zeigen. Von ihr selbst am Piano gespielt und parallel gesungen zieht „Immer immer wieder“ einen Bannkreis, dem man nur schwerlich entkommt. Dem Song werden weitere 5 Stücke folgen, die in die „HushHush / Hamburg“ EP münden und Linas nahbare Qualität in ganzer Breite ausspielen. Mit "Könnten Augen alles sehen" veröffentlichte Lina Maly 2019 ihr zweites Album - nach einer ausverkauften Tour unmittelbar vor Corona stehen die Zeichen jetzt auf Neubeginn: getrennt vom Majorlabel steht eine neue EP an. Daraus ist nun die bewegende Single "Immer immer wieder" erschienen. Die erste Vorabsingle „Immer immer wieder“ untermauert Lina Malys Alleinstellungsmerkmal in der hiesigen Popszene: Von ihr am Piano gleichzeitig eingespielt und -gesungen, hat ihre ausdrucksstarke Stimme die Freiheit sich in Gänze zu entfalten und dennoch lässt Lina weite Räume im Arrangement entstehen, die die Hörerinnen für sich gestalten können. Diese wiederum danken es ihr schon in den ersten Tagen nach Veröffentlichung mit breitem Zuspruch: ohne Marketing, Werbung oder Social Media Befeuerung wird der Song hunderttausendfach über die verschiedenen Anbieter gestreamt. Aufgenommen und ausproduziert wurden Linas neue Stücke jeweils mit Beteiligung ihrer Liveband in den HushHush Studios Hamburg und legen damit gleichzeitig den Grundstein für ihre nächste Veröffentlichung. In dem gewachsenen Umfeld und einer vertrauten Atmosphäre entstehen eine Handvoll Songs, die durch analoge und reduzierte Instrumentierungen eine außergewöhnliche Intimität herstellen und im Sommer 2020 als „HushHush / Hamburg“ EP veröffentlicht werden. Mit einem starken Album im Rücken und einer nahezu ausverkauften Tour im Februar, ebbt Linas Aufwind auch Anfang 2020 nicht ab. Die Neuauflage ihres Songs „Als Du gingst“ erlebt einen zweiten Frühling in der Social Media Welt und für den 6. „Giraffenaffen Sampler“ (03.07.20) nimmt sie das Kinderlied „Mio mein Mio“ auf, das einst von Benny Andersson und Björn Ulvaeus (ABBA) im schwedischen Original für den gleichnamigen Astrid-Lindgren-Film als Titelsong geschrieben wurde. 32 Jahre später hat Lina nun die Ehre mit ihrer Kollegin Laila Nysten und unter Zustimmung & Hilfe von Benny Anderson die erste, offizielle deutsche Version zu erarbeiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links:

 

www.lina-maly.de

www.facebook.com/LinaMalyMusik