Kalthauser

Kalthauser - Es gibt Tage, an denen eine Indie-Band unwissentlich einen Pop Song schreibt. So war es wohl auch, als die Berliner Formation Kalthauser mit Herz in Hand eine Hymne über das Zerbrechen einer Beziehung geschrieben hat. Die eine Person mit dem Kopf bei ihrer Liebe, die andere mit vollem Fokus auf Freiheit. Ein grundsätzliches Thema, das sich aktuell breit macht. Was ist der Wert von Liebe? Wie standhaft sind Beziehungen noch? Ganz so philosophisch wird es in dem Song Herz in Hand dann nicht. Es ist das Direkte, das textlich Unmittelbare, dicht am Leben, das Kalthauser durch ihren Song trägt. Keine unnötigen Passagen, um Emotionen herauszulocken. Das passiert schon durch den schmucklosen Text. Schmucklos, ein merkwürdiges Adjektiv, um etwas zu beschreiben, das gehört werden möchte. Aber genau darin liegt die Stärke von Herz in Hand. Ein Popsong, der offensichtlich von einer Band stammt und ursprünglich kein Popsong sein sollte. Ein altbekannter Sound aber doch wieder neuartig für das Jahr 2021. Handgemachte Drums treffen schwebende Rock-Gitarren, die sich ihren Platz im Arrangement mit flächigen Synthesizern und Pianosounds teilen. Darüber liegen charakteristische Vocals. Die Indie-Band Kalthauser zeigt mit Herz In Hand, dass sie keine Scheu vor dem nächsten logischen Schritt hat: Nach mehrfachen Platzierungen auf den großen Editorial Playlist von Spotify und über 100 000 Streams in wenigen Monaten geht es nun ins Radio. Ganz nach dem Motto „Wer grad nicht touren kann, released eben Songs.“, wird die Band im Jahr 2021 regelmässig neue Songs veröffentlichen. An Kalthauser gibt es dieses Jahr kein vorbeikommen mehr.

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/kalthauserband

www.kalthauser.de