K.O. Pilot

K.O. Pilot - Etwas ruhiger und vor allem nachdenklicher startet die Österreichische Deutschpop/rock-Band K.O. Pilot am 16. Oktober 2020 in den Herbst. Mit ihrer neuen Single „Was wäre wenn“ werfen sie eine Fra-ge auf, die sich wohl jeder schon einmal gestellt hat: Was wäre im Leben anders gelaufen, wenn man andere Entscheidungen getroffen hätte? Musikalische Gedanken rund um das Leben und die Liebe mit gewohnt gefühlsstarken Lyrics und kraftvollen Sounds. Nach ihrer Debütsingle aus dem Jahr 2019 „Nie wieder“ und dem heurigen Sommerhit „Sommer“ melden sich K.O. Pilot passend zum Herbst mit einem tiefgründigerem Song und einer Frage zurück, zu der man auch die eigenen Gedanken schweifen lassen kann. „Was wäre wenn“ … eine Herbstsingle Nicht ergriffene Chancen, ausgelassene Möglichkeiten im Leben – im Herbst blicken wir nicht nur auf den vergangenen Sommer melancholisch zurück, sondern auch auf getroffene Entscheidungen. Richtig oder falsch? Und … was wäre wenn … man anders gewählt hätte? Ein ernstes Thema und eine Frage, die wohl jeden schon einmal beschäftigt hat. Ein gedankenversunkener, beinahe philosophischer Song, passend zur Jahreszeit. „Hin und wieder gibt es da so ein Tag, wo mich meine Gedanken überfallen, spontan und brutal“ Die Musiker von K.O. Pilot machen sich diesmal Gedanken übers Leben und getroffene Entscheidun-gen. War alles richtig? Oder nicht? Hätte man einen anderen Weg einschlagen sollen? „Was wäre wenn, was wäre wenn, was wäre wenn. Wir beide uns wieder finden würden, würden wir all die Hürden dieses Mal überwinden und gemeinsam verschwinden“ Gleichzeitig zur Single erscheint auch das Musikvideo. Produziert wird das Video von Fabian Rausch (Regie), Xavier Pawlowski (Kamera) und Stella-Joya Puelacher (Kameraassistenz). Ein bewährtes Konzept, denn Fabian hat auch schon das Video zur ersten Single „Nie wieder“ gemacht. Die Spielfilmszenen spielen in der Großstadt in Wien, die Bandaufnahmen der Musiker wurden in Ita-lien, Südtirol gedreht. „Was wäre wenn “ wurde wie auch schon „Sommer“ von Alexander Kahr produziert, einem der erfolg-reichsten und vielfach Amadeus- und Echo-nominierten österreichischen Produzenten.

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/kopilot.band

www.kopilot.band