Jeremias

Jeremias - haben ihre neue EP angekündigt! "alma" erscheint am 12.06. bei Caroline International digital und auf recyceltem, farbigem Vinyl. Zusammen mit dem Announcement veröffentlicht die Band heute die Single "keine liebe", eine tanzbare Hymne auf das diffuse Gefühl von Euphorie und Niedergeschlagenheit, aufs "Brauchen und Nicht-Haben, Wollen und nicht Kriegen", erzählen sie. "Es ist alles gesagt, eigentlich alles vorbei. Trotzdem bildet sich mit jeder Zeile eine innerliche Zerrissenheit, die sowohl Angst als auch Hoffnung macht. ‘Du bist noch da‘, obwohl man sich schon lange nicht mehr gesehen hat." "Ich reserviere mich für dich, vielleicht nicht jetzt, aber irgendwann dann save alles, was ist und wir fangen später wieder an." (aus "keine liebe") Dieses thematische Grundrauschen zieht sich durch "alma" (spanisch für Seele), den Nachfolger ihrer Debüt-EP "Du musst an den Frühling glauben", die im Oktober erschienen war. "Es ist eine EP über die Liebe und den Kummer. Wie theatralisch es auch scheinen mag, hat uns das maßgeblich inspiriert", so Sänger Jeremias. Und natürlich geht es hier ums große Ganze: "Dass Olli auf dem Cover seine Augen verdeckt, liegt daran, dass wir den Hörer auffordern wollen nicht zu sehen, sondern zu fühlen."  Jeremias verstehen es perfekt, klug zu texten und dabei doch jede sprachliche Distanz zu vermeiden. Ihre Songs wirken unmittelbar und leicht und immer mit einem Quäntchen Wehmut versetzt. Das lieben die Fans, die sich mit jedem Lebenszeichen der Band zu vervielfachen scheinen. Im Februar, kurz bevor die Pandemie das beherrschende Thema wurde, spielte die Band ihre erste eigene Tour: Fast alle der 18 Dates waren bereits im Vorfeld ausverkauft. Ihr Funk-infizierter Indie-Pop setzt live unglaubliche Energien frei und auch auf Platte zeigen Jeremias Heimbach (Gesang, Piano), Oliver Sparkuhle (Gitarre, Synthesizer), Ben Hoffmann (Bass) und Jonas Hermann (Schlagzeug) ihr Gespür für große Popmomente.

 

 

 

 

 

 

Links:

 

www.facebook.com/jeremiasmusik

www.jeremiasmusik.de