EO!

Wäre es nicht herrlich, wenn es in der synthetischen Sphäre des elektronischen Pop jemanden gäbe, der wüsste, wovon er spricht? Einen, der genug erlebt hat, um Geschichten zu erzählen, die tatsächlich etwas mit uns zu tun haben; einen, der Hymnen schreibt, die bei aller Pracht einen wahrhaftigen Kern in sich tragen? Es gibt ihn: In einer Zeit, in der Authentizität und Empathie rare Währungen geworden sind, nimmt EO! uns mit auf seine musikalische Suche nach einem glücklichen, echten und unversehrten Leben. Denn – wenn wir ganz ehrlich sind – wünschen wir sie uns heute mehr denn je, eine »Heile Welt«. »Mein Künstlername steht für ›Entweder-Oder‹. Ich bin jemand, der seine Entscheidungen zu 100% durchzieht. Die Schwarz-Weiß-Optik des Albums unterstreicht diese Haltung genauso wie sie die aktuelle Stimmung widerspiegelt. Es ist halt gerade alles nicht besonders bunt. Die Menschen sind auf der Suche nach einer ›heilen Welt‹ und auch wenn jeder seinen eigenen Weg gehen muss, frage ich mich auf meinem Album, ob wir sie vielleicht nur gemeinsam finden können. Es geht um Eigenverantwortung – aber auch darum, seine Gefühle und Erfahrungen ehrlich miteinander zu teilen. Und wenn das dann genug Mut macht, um nicht aufzugeben, habe ich mein größtes Ziel erreicht.« Es ist sowohl seiner Herkunft als auch seinem inneren Perfektionisten zuzuschreiben, dass EO!, sein bürgerlicher Name ist Marc Henning Siegert, das komplette Album selbst verantwortet und fast zwei Jahre akribisch an seinem Lebenstraum gearbeitet hat. Die Beats tüftelte er im Heimstudio aus, stellte die Musiker selbst zusammen, schrieb nur ein paar der elf Songs auf »Heile Welt« zusammen mit handverlesenen Co-Autoren und produzierte die Platte zum größten Teil im Alleingang. Der gleichnamige Song ist der Vorbote für das am 07.04.2017 erscheinende Debüt-Album. »Heile Welt« besticht durch epische Chöre, einer futuristischen Soundlandschaft und EO!s markanten, maskulinen und entschlossenen Vocals.

 

 

Link:

 

www.facebook.com/eomusik

www.eo-musik.de